#

Pressebereich

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen

Pressebereich

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen

Akkreditieren Sie sich jetzt für unseren Presseverteiler

 

Im Stör- oder Alarmfall aus der Ferne alles im Griff

17.01.2024 | Remote-Service von Securiton für die lückenlose Objekt-Überwachung und schnelle Klärung von Meldungen

Ein beruhigender Gedanke: Jederzeit zu wissen, dass im Unternehmen, Ladenlokal, Museum oder Hotel alles in Ordnung ist. Andernfalls würde die Gefahrenmelde- und Zutrittskontrollzentrale (GMZ) Securitel 500 des Sicherheitsexperten Securiton Deutschland Alarm schlagen und über den Remote-Service schnelle Klärung per Fernzugriff ermöglichen. Ab Januar 2024 ist zudem die neue App erhältlich, die mobile Endgeräte zum Bedienteil für die GMZ macht.

Bei der lückenlosen Objekt-Überwachung rund um die Uhr ist Securiton auch die Sicherheit des Systems selbst wichtig – sowohl für einen optimalen Schutz der Kundendaten als auch für eine größtmögliche Verfügbarkeit. Deswegen laufen sämtliche digitale Dienste von Securiton Deutschland über die SecuriCloud, die firmeneigene Cloud-Lösung der Securitas Gruppe Schweiz. Sie hat eine redundante IT-Infrastruktur und wird von einem nach deutschen Sicherheitsstandards zertifizierten Rechenzentrum gehostet.

Bitte finden Sie hier den ausführlichen Textbeitrag sowie entsprechendes Bildmaterial zum Download:

Text | WORD

Bild

KRITIS – besserer Schutz für Strom, Wasser, Netze und Co.

11.10.2023 | Europäische und nationale Gesetze ziehen Sicherheitszaun um Kritische Infrastrukturen

Anschläge auf Erdgas-Pipelines, durchtrennte Kabel bei der Bahn, Spionage-Drohnen über Truppenübungsplätzen: Die Kritische Infrastruktur (KRITIS) ist verletzlich. Europäische wie nationale Gesetze und Verordnungen sollen Abhilfe schaffen und künftig etwa Energieversorger, Unternehmen der medizinischen Versorgung oder des Transports besser schützen. Mit dem geplanten KRITIS-Dachgesetz sollen auch weitere Branchen zur Bewertung von Risiken, zu Mindeststandards und zentralem Störungsmonitoring verpflichtet und das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) zur übergeordneten Behörde umgebaut werden.

Der Bund nimmt mit dem Dachgesetz demnächst auch die Privatwirtschaft stärker in die Pflicht. Künftig soll es mindestens elf Sektoren der Kritischen Infrastruktur geben: Energie, Verkehr, Bankwesen, Finanzmarkt-Infrastrukturen, Gesundheit, Lebensmittel, Trinkwasser, Abwasser, digitale Infrastruktur, öffentliche Verwaltung und Weltraum. Wer in Kürze dazu zählen könnte, sollte sich jetzt mit den Anforderungen und Möglichkeiten vertraut machen – und wird schnell feststellen: Technik und etablierte Standards für Hochsicherheitsbereiche sind längst vorhanden, das Know-how der Sicherheitsbranche ist enorm.

Bitte finden Sie hier den ausführlichen Textbeitrag sowie entsprechendes Bildmaterial zum Download:

Text | WORD

Bild

Bei Alarm schnell und sicher reagieren

05.09.2023 | Vernetztes Sicherheitsmanagement bündelt Informationen und entlastet Personal

Das Herz schlägt schneller, der Magen zieht sich zusammen – das sind nur allzu menschliche Reaktionen auf Stress. Fatal, dass Anspannung auch unsere Fähigkeit zu planen oder Entscheidungen zu treffen, beeinträchtigt. Wenn in der Sicherheitsabteilung ein Alarm-Ton erklingt und der Monitor ein Ereignis anzeigt, müssen Operatoren jedoch einen kühlen Kopf bewahren. Vernetzte und intuitive Managementsysteme unterstützen Sicherheitskräfte und führen sie schnell und sicher durch die notwendigen Arbeitsschritte.

Risiken erkennen, bewerten und mit Gefährdungslagen professionell umgehen zu können, ist wichtig in allen Lebensbereichen, vor allem in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. Über alle Branchen hinweg sollten Unternehmen und öffentliche Einrichtungen ihre Sicherheitsmaßnahmen effektiv gestalten, optimieren und an neue Bedrohungsszenarien anpassen. Zum Schutz vor Gefahren wie Brand, Einbruch, Diebstahl, Spionage oder Manipulation können intelligente Managementplattformen die verschiedenen Sicherheitsgewerke vernetzen, Informationen bündeln und das Personal effektiv unterstützen.

Bitte finden Sie hier den ausführlichen Textbeitrag sowie entsprechendes Bildmaterial zum Download:

Text | WORD

Bild 1

Bild 2

SecuriDrone Fortress – Die nächste Generation des ausgezeichneten Counter-UAS mit EnforceAir2

25.08.2023 | Mit SecuriDrone und EnforceAir2 kommt ein Counter-UAS der nächsten Generation auf den Markt – mit nahtloser operativer Flexibilität, höherer Performance und mehr Leistung in einem kompakten Formfaktor

Führender Anbieter von RF-Cyber-Übernahme-C-UAS (Counter Unmanned Aircraft Systems) bringt Drohnenabwehrsystem mit schneller Portabilität der Konfiguration, größerer Reichweite, speziell entwickelter Hardware und tragbarem Rucksack auf den Markt

Securiton Deutschland, der führende Anbieter für intelligente Sicherheitstechnik mit umfassendem Portfolio und dem Spezialgebiet 3D Objekt- und Perimeterschutz zum Schutz am Boden und in der Luft, gibt die Integration der neuen Generation EnforceAir2 von D-Fend Solutions in die Drohnendetektions- und Drohnenabwehrsysteme SecuriDrone Fortress bekannt. Das System verfügt jetzt über noch mehr Leistung, Performance, Mobilität und Reichweite in einem kompakteren und leichter zugänglichen System. Ergänzt durch das dem Gesamtpaket zugehörige und einzigartige Perimeter-Management-System, das einen perfekten Ein- und Überblick bietet und zur Offline-Version jetzt in der Smartversion eine weltweite Konnektivität ermöglicht, wird eine bereits Maßstäbe setzende Technologie auf das nächste Level gehoben.

Bitte finden Sie hier den ausführlichen Textbeitrag sowie entsprechendes Bildmaterial zum Download:

Text | WORD

Bild

Justizministerin zu Gast bei Securiton

20.04.2023 | Sicherung von Justizvollzugsanstalten durch Abwehr von Drohnen

Die Detektion und Abwehr von Drohnen zur Absicherung von Justizvollzugsanstalten (JVA) stand jüngst im Mittelpunkt eines Besuchs von Marion Gentges, Baden-Württembergs Ministerin für Justiz und Migration, bei Securiton Deutschland. Begleitet wurde sie von Dr. Matthias Maurer, Ministerialrat und Leiter des Bau- und Sicherheitsreferats im Justizministerium, sowie von Bernd Mettenleiter, Wahlkreisabgeordneter und Mitglied des Landtages.

Auf Einladung von Securiton-Geschäftsführer Horst Geiser wurden ihnen im SecuriDrone Test Center in Rheinau-Memprechtshofen live die hochleistungsfähigen und skalierbaren Drohnensicherheitssysteme vorgeführt.

Bitte finden Sie hier den ausführlichen Textbeitrag sowie entsprechendes Bildmaterial zum Download:

Text | WORD

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Neue Software-Version des IPS VideoManagers für mehr Raffinesse in der Bedienung

31.03.2023 | Videosicherheit ist intelligente Videoüberwachung mit IPS-Faktor

Securiton Deutschland bringt Version 14 seines IPS VideoManagers auf den Markt und unterstreicht damit einmal mehr die einzigartige Verschmelzung von Videomanagement und Videoanalyse aus einem Guss. Sowohl der IPS NextGen Client als auch die IPS NextGen VideoAnalytics sind mit neuen Funktionen ausgestattet, die für noch mehr Effizienz und leichtere Bedienung sorgen.

Mit der neuen Exportfunktionalität auf der Recherche-Seite im IPS NextGen Client ist der Software-Entwicklung in München ein wahres Meisterstück gelungen. Auch bei den IPS NextGen VideoAnalytics gibt es Erweiterungen für noch mehr Videointelligenz.

Bitte finden Sie hier den ausführlichen Textbeitrag sowie entsprechendes Bildmaterial zum Download:

Text | WORD

Bild

Securiton veröffentlicht IPS VideoManager Version 13

08.04.2022 | Videosicherheit ist intelligente Videoüberwachung mit IPS-Faktor

Der Software-Release von IPS Intelligent Video Software, der Technologiemarke von Securiton, hat mit hilfreichen Weiterentwicklungen viel zu bieten. Sowohl die IPS NextGen VideoAnalytics als auch der IPS NextGen Client sind mit Blick auf zukünftige Anwendungen für noch mehr Bedienfreundlichkeit mit praktischen Funktionen erweitert worden. Mit dem Ziel, alle IPS Videoanalysen in der neuen Generation der IPS NextGen VideoAnalytics zu vereinen, sind nun weitere wichtige Funktionen integriert.

Bitte finden Sie hier den ausführlichen Textbeitrag sowie entsprechendes Bildmaterial zum Download:

Text | WORD

Bild 1

Bild 2

Crashtest für die Sicherheit im Werk

09.11.2021 | Intelligente IPS-Videosoftware verbessert Spionage- und Prototypenschutz

Zwischen Automobilkonzernen, Supply Chain und Entwicklungsdienstleistern besteht ein enges und gewachsenes Beziehungsgeflecht. Wer vernetzt und partnerschaftlich arbeitet, kommt jedoch mit isolierten Sicherheitslösungen nicht weit. Denn jede Kette ist nur so stark wie das schwächste Glied. Anstatt also Unsummen finanzieller und personeller Ressourcen in die Pflege kurzfristiger Compliance zu stecken, bietet es sich an, einen starken Experten an Bord zu holen. Als erfahrener Partner der Automobilbranche entwickelt Securiton Deutschland Schutzkonzepte, die den unternehmerischen Bedürfnissen entsprechen und branchenübliche Anforderungen, Richtlinien und Normen erfüllen.

Bitte finden Sie hier den ausführlichen Textbeitrag sowie entsprechendes Bildmaterial zum Download:

Text | WORD

Bild

Neuer Auftritt für die Technologiemarke IPS von Securiton

19.03.2021 | Videosicherheit ist intelligente Videoüberwachung mit IPS-Faktor

Securiton Deutschland, Anwendungsspezialist und führender Hersteller von Sicherheitstechnik, setzt neue Akzente für die Eigenmarke IPS. Mit neuem Design unterstreicht Securiton die überarbeitete Vertriebs- und Kommunikationsstrategie, die sich im Geschäftsbereich Video an Kunden aus dem Sicherheits- und Hochsicherheitsbereich richtet – u. a. in der Industrie, im Energiesektor, bei Behörden oder beim Militär. Neben dem primären Zielmarkt Deutschland stehen speziell für das Partner-Lizenzgeschäft auch das europäische Ausland wie Frankreich, Großbritannien, Spanien oder Norwegen im Fokus. Ralf Heinrich, Marketingleiter bei Securiton Deutschland, beschreibt die neue Markenausrichtung.

Bitte finden Sie hier den ausführlichen Textbeitrag sowie entsprechendes Bildmaterial zum Download:

Text | WORD

Bild 1

Bild 2

Mobiler Drohnenjäger mit Rundum-Blick

11.03.2021 | Securiton Deutschland ortet Fluggeräte schon vor dem Start

Eine halbe Million Drohnen gibt es hierzulande. Seit Jahresbeginn gelten für ihren Einsatz schärfere Verordnungen. Doch nach wie vor schmuggeln Kriminelle mit Drohnen unerlaubte Gegenstände ins Gefängnis, legen den Flugverkehr lahm und spionieren Industriewerke oder Personen aus. Bei der Erkennung der unbemannten Flugobjekte unterstützen erprobte Systeme: Das kleinste passt in einen unscheinbaren Koffer und meldet Drohnen im Umkreis von zwei Kilometern innerhalb kürzester Zeit.

Bitte finden Sie hier den ausführlichen Textbeitrag sowie entsprechendes Bildmaterial zum Download:

Text | WORD

Bild 1

Bild 2

KHZG: Digitale Systeme erhöhen die Betriebssicherheit

23.02.2021 | Bund fördert Ausbau und Modernisierung in Gesundheitseinrichtungen

Wenn Intensivbetten in Kliniken knapp werden, füllen sich die ohnehin schon ausgelasteten Notaufnahmen. Nerven von Mitarbeitern und Patienten liegen blank, der Ton wird rauer. Wie wichtig gut ausgerüstete und funktionierende Krankenhäuser sind, hat die Pandemie gezeigt. Mit dem Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) will Gesundheitsminister Jens Spahn jetzt Einrichtungen des Gesundheitswesens den Weg in die digitale Zukunft ebnen. Sicherheitssysteme wie Rufanlagen, Videoüberwachung, mobile Notruf-Einrichtungen und deren Pflege über die Cloud erhalten die Betriebssicherheit – und werden 2021 staatlich gefördert.

Bitte finden Sie hier den ausführlichen Textbeitrag sowie entsprechendes Bildmaterial zum Download:

Text | WORD

Bild

In Krisenzeiten Anlagen und Gebäude mit Videosicherheitssystemen schützen

15.04.2020 | Securiton Deutschland verknüpft Sicherheitssysteme mit zentraler Notruf- und Serviceleitstelle

Das Homeoffice ist ein starkes Werkzeug zur Eindämmung der Corona-Epidemie. Unternehmen reduzieren ihr Personal vor Ort auf ein notwendiges Minimum. Zurück bleiben jedoch Betriebsgelände mit zusätzlichen Eingangskontrollen oder vollständig verwaiste Gebäude und Anlagen. Intelligente Videosicherheitssysteme von Securiton Deutschland unterstützen bei der Kontrolle und Überwachung – und können im Ernstfall die Notruf- und Serviceleitstelle alarmieren.

Bitte finden Sie hier den ausführlichen Textbeitrag sowie entsprechendes Bildmaterial zum Download:

Text | WORD

Bild

Kleine Helfer finden und retten Menschen

20.02.2020 | Dezente Notruf- und Ortungsgeräte entschärfen gefährliche Situationen

Baby entführt, Senior verirrt, Personal attackiert – damit Kliniken und Gesundheitseinrichtungen nicht zum Tatort werden, verhindern kleine Helfer zur Personenortung, dass kritische Momente eskalieren. Mobile Notruf- und Ortungsgeräte finden und retten Menschen.

Bitte finden Sie hier den ausführlichen Textbeitrag sowie entsprechendes Bildmaterial zum Download:

Text | WORD

Bild

Der Brandpionier wird 50

13.02.2020 | Neuer Ansaugrauchmelder für die harten Jobs kommt im April 2020 auf den Markt

Seit der ersten Produkteinführung 1970 in der Schweiz sind Ansaugrauchmelder in jahrzehntelanger Forschungsarbeit immer weiter entwickelt worden. Sie gehören zu den genauesten und zuverlässigsten Frühwarnsystemen gegen Brände. Im 50. Jubiläumsjahr der Melderserie SecuriRAS ASD von Securiton Deutschland erscheint der jüngste Nachfolger: Der ASD 535 HD (Heavy Duty) kommt am 1. April 2020 auf den Markt. Er ist speziell für industrielle und raue Umgebungen konzipiert und punktet mit hoher Immunität, Stabilität und langer Standzeit. Die Elektronik ist mit einem Schutzlack überzogen und widersteht so aggressiven Dämpfen in Chemieunternehmen oder Chlorgasen im Schwimmbad. „Bewährt hat sich diese Methode bereits im Schienenverkehr und geht jetzt mit dem Heavy Duty in Serie“, kündigt Markus Meer, Produktmanager Brandmeldesysteme bei Securiton, an.

Bitte finden Sie hier den ausführlichen Textbeitrag sowie entsprechendes Bildmaterial zum Download:

Text | WORD

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bündnis zur 360-Grad-Drohnendetektion gestartet

03.02.2020 | Securiton und Aaronia unterzeichnen Absichtserklärung

Für die lückenlose Erkennung von unbemannten Flugobjekten kooperieren das Sicherheitssystemhaus Securiton Deutschland und der Entwickler von Hochfrequenz (HF)- und Jammer-Sensorik Aaronia: Geschäftsführer Horst Geiser von Securiton und Aaronia-Vorstand Thorsten Chmielus unterzeichneten Ende 2019 die Absichtserklärung.

Bitte finden Sie hier den ausführlichen Textbeitrag sowie entsprechendes Bildmaterial zum Download:

Text | WORD

Bild

Konzepte für Organisation und Pflege

07.08.2019 | Kommunikation und Sicherheit für Patienten und Personal

 

 

Securiton präsentiert am 17. und 18. September 2019 auf der 4. Fachmesse Krankenhaus Technologie in Gelsenkirchen umfassende Kommunikations- und Sicherheitslösungen für das Gesundheitswesen. Neben Full-IP-basierten Kommunikationssystemen zur Patientenbetreuung werden u. a. auch Lösungen zum Schutz vor Übergriffen mittels Notruf- und Alarmierungseinrichtungen vorgestellt.

Bitte finden Sie hier den ausführlichen Textbeitrag sowie entsprechendes Bildmaterial zum Download:

Text | WORD

Bild

Detektion und Abwehr von unbemannten Flugobjekten

22.05.2019 | Drohnendetektionssysteme bieten Sicherheit in neuer Dimension

 

Zwischenfälle mit Drohnen wie jüngst am Flughafen Frankfurt verursachen auch anderenorts Ausfälle und Schäden. Doch es gibt effektive Lösungen, solche Gefahrensituationen zu vermeiden. Securiton hält für ein breites Anwenderumfeld höchst zuverlässige Drohnendetektionssysteme bereit. Diese detektieren neben dem unbemannten Flugobjekt selbst auch die Person mit der Fernsteuerung.

Bitte finden Sie hier den ausführlichen Textbeitrag sowie entsprechendes Bildmaterial zum Download:

Text | WORD

Bild

Kontaktieren Sie uns

E-Mail: info@securiton.de

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Telefon: +49 7841 6223-0

Unsere Standorte