#

Grundstückssicherung

Automatische Ereigniserkennung in Außenbereichen

Grundstückssicherung

Automatische Ereigniserkennung in Außenbereichen

Zuverlässiger Perimeterschutz

Der Perimeterschutz, also die Sicherung des Grundstücks bzw. des Areals bereits ab der Außengrenze, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Im Kern geht es darum, dass nur befugte Personen das Gelände betreten oder auch verlassen dürfen. Die Absichten dahinter können ganz unterschiedlich sein, z.B. Einbruch- und Diebstahlschutz, Schutz vor neugierigen Blicken oder Angst vor Sabotage und Vandalismus.

Die intelligente Videoanalyse hat entscheidende Vorteile gegenüber anderen Detektions- und Schutzverfahren. Sie arbeitet zu jeder Zeit mit maximaler Aufmerksamkeit auf höchstem Sicherheitsniveau. Meldungen und Alarme werden dabei automatisch in Echtzeit generiert. Sie zeigt die Ereignisse aus sicherer Distanz, nimmt relevante Situationen auf, sichert Beweise und macht Personen ggf. sogar identifizierbar.

IPS Outdoor Detection

Intelligente Videoanalyse

IPS Outdoor Detection ist das Videoanalysemodul für die Echtzeit-Alarmierung bei unberechtigtem Eindringen in gesicherte Außenbereiche. Der IPS VideoManager vereint Videoanalyse und Videomanagement aus einem Guss, was für die Usability einen unschlagbaren Vorteil bedeutet.

Das patentierte IPS-Zonenkonzept erlaubt eine exakte Freund-Feind-Erkennung. Zusätzlich lässt sich die Überwachung optimal an die Umgebungsbedingungen anpassen. Damit wird die zuverlässige Detektion von unerlaubten Zutritten auch bei schwierigen Witterungsverhältnissen ermöglicht. Sowohl Installation als auch Konfiguration sind mit entsprechenden Kenntnissen einfach auszuführen.

Freund-Feind-Erkennung

Das bewährte IPS-Zonenkonzept

Die grüne Erfassungszone detektiert Bewegung und Aktivität. Sie löst jedoch noch keinen Alarm aus, sondern führt nur zum systemseitigen Beginn einer Aufzeichnung.
Die gelbe Alarmzone liegt bereits innerhalb des Perimeters. Ein Übertritt von der grünen Erfassungszone in die gelbe Alarmzone führt zu einer automatischen Alarmmeldung. 

Umgekehrt, also von Gelb nach Grün, gibt es keine Meldung. Eine Person dürfte sich, sofern sie im Erfassungsbereich der Kamera verbleibt, sogar von Gelb nach Grün und wieder zurück nach Gelb bewegen – ohne eine Alarmmeldung auszulösen! Das System erkennt hier einen "Freund".

Daneben gibt es eine dritte Zone, die rote Prioritätszone. Sie benötigt keinen Übertritt aus einer anderen Zone, sondern löst bei jeglicher Bewegung und Aktivität, die in das Schema einer Bedrohung passt, einen sofortigen Alarm aus.

Fordern Sie jetzt Ihr persönliches Beratungsgespräch an!

Beschreibung

Hauptfunktionen

  • Echtzeit-Alarmierung bei Eindringen in gesicherten Bereich
  • Aktivitäts- und Sabotageerkennung, Objekterkennung und -verfolgung
  • Videoanalyse garantiert geringe Fehlalarmquote basierend auf Machine Learning Technologien
  • Konfiguration von Erfassungs-, Alarm- und Prioritätszone mittels IPS-Zonenkonzept
  • Einstellung von Objektgrößen, Objektrichtungen, Objektstrecken, Objektgeschwindigkeiten, Perspektiven und Einsatzvarianten
  • Intelligente Steuerung (3D-Georeferenzierung) und simultane Objektbestätigung möglich
  • Geeignet für Farb- und Wärmebildkameras

Die Vorteile

  • Zuverlässiger Perimeterschutz bei jeder Witterung, auch für Hochsicherheits-anwendungen geeignet
  • Sekundenschnelle Aufzeichnungssuche von relevantem Videomaterial
  • Aktivitätsgesteuerte Aufzeichnung und Suche senkt Bandbreiten- und Speicherbedarf
  • Kostenvorteil bzw. Schadensbegrezung durch frühzeitige Erkennung von verdächtigem Verhalten

Downloads

Videosicherheitssysteme

Übersicht weiterlesen

Nächste Videoanalyse

Privatsphäre schützen weiterlesen

Besonders. Sicher.

Kontaktieren Sie uns

E-Mail: info@securiton.de

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Telefon: +49 7841 6223-0

Unsere Standorte