Blog

| Markus Strübel  | Blog

Neue Bedienoberfläche für Videosicherheitssysteme bietet ein Höchstmaß an Flexibilität

Seit 2021 erweitert der neuartige IPS NextGen Client das IPS VideoManager-Softwarepaket für die intelligente Videoüberwachung mit IPS-Faktor.

In der ersten Jahreshälfte 2021 war es soweit: Securiton Deutschland präsentiert den neu entwickelten IPS NextGen Client der Videosoftware IPS VideoManager. Als fester Bestandteil der aktuellen Softwareversion 12 erweitert der neuartige Client das Softwarepaket für Videosicherheitssysteme der eigenen Technologiemarke IPS Intelligent Video Software. Mit IPS NextGen Client wird die Flexibilität der grafischen Benutzeroberfläche deutlich verbessert. Die Installation kann anstelle oder zusätzlich zum bekannten IPS VideoManager Client erfolgen.

Gerade für die Arbeit mit Multi-Monitor-Systemen bietet die Neuerung eine Vielzahl an optimierenden Möglichkeiten. Userfreundlich lassen sich die Live- oder Alarmseiten mit Kamerabildern und Lageplänen individuell auf die jeweiligen Monitore aufteilen. Dazu sind je nach Belieben des Anwenders die Werkzeug- und Ressourcenleisten zur Steuerung des Videosicherheitssystems ganz einfach links oder rechts anzuordnen. Eine solche Flexibilität bringt für den jeweiligen Operator entscheidende Vorteile in der Systembedienung: Bequem können die Werkzeug- und Ressourcenleisten, die normalerweise zwischen etwaigen Monitoren und somit der angezeigten Kameras erscheinen würden, entweder nach rechts oder links verschoben werden und sind so bei der übergreifenden Bewegung mit der Maus von einem zum nächsten Bildschirm nicht mehr störend inmitten der Videoinformationen im Sichtfeld des Bedieners.

Ein weiterer wichtiger Aspekt zeigt sich beim neuen IPS NextGen Client im Hinblick auf die Ergonomie. Je nach Vorliebe des Operators kann ein helles oder auch ein dunkles Oberflächendesign ganz einfach per Auswahl einstellbar zum Einsatz kommen. Unter Einbezug der Umgebungsbedingungen (Lichtverhältnisse) lässt sich mit dieser neuen Funktion die Lesbarkeit auf den Monitoren in vielen Räumen verbessern. Nicht zuletzt ist durch diese Einstellungsmöglichkeit auch ein Angleichen der Benutzeroberfläche an andere Anwendungen möglich.

Zur Optimierung bei der Steuerung und Verwaltung von Videosicherheitssystemen ist es mit IPS NextGen Client auch möglich, bildschirmfüllende Ansichten ganz ohne Text darzustellen. Dafür können Kopf- und Fußzeilen in Videobildern und Lageplänen komplett ausgeblendet werden, was im Umgang mit Monitorwänden oder auch bei reinen Videoansichten von Anwendern gerne genutzt wird. Eine Einblendung der Informationen erfolgt während der jeweiligen Mausaktivität ganz automatisch, so dass sie für den Bediener im Moment wieder sichtbar sind. Mittels Pin kann der Operator innerhalb der Kopfzeile einstellen, ob die Kopf- und Fußzeileninformationen permanent oder im Automatik-Modus erscheinen sollen.

IPS VideoManager steht für Videomanagement und Videoanalyse aus einem Guss. Sprechen Sie auch gerne mit uns über Ihre passgenaue Videosicherheitslösung.

weitere Informationen

Zurück

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Kommentar schreiben

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. (Die E-Mail wird nicht angezeigt.) Die Daten werden gemäß den Datenschutzbestimmungen gespeichert.

Fordern Sie jetzt Ihr persönliches Beratungsgespräch an!

Kontaktieren Sie uns

E-Mail: info@securiton.de

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Telefon: +49 7841 6223-0

Unsere Standorte