DURAlog Duravit Logistik GmbH in Achern

Videoüberwachung und Brandschutz von Securiton im Einsatz

Absicherung für Logistikbereich der Duravit AG

Als Anwendungsspezialist für Sicherheit sorgt Securiton Deutschland bei der DURAlog Duravit Logistik GmbH in Achern sowohl für den sicheren Überblick mit Videoüberwachung als auch für den anlagentechnischen Brandschutz.

Bekannt für Sanitärkeramik, Badmöbel, Dusch- und Badewannen, Wellnesssysteme, Badarmaturen und -accessoires ist Duravit national und international Anbieter für wegweisende Sanitär-Trends, die zeitlos schöne Bad-Ästhetik verkörpern. Seit 1997 ist die DURAlog Duravit Logistik GmbH als Tochtergesellschaft der Duravit AG weltweit für den reibungslosen Ablauf der Lieferungen von Duravit-Produkten zuständig. Seit 2001 befindet sich diese mit ihrem Zentrallager im badischen Achern, wo sich auf insgesamt 18.000 Quadratmetern Paletten-Regalanlagen und Fachbodenanlagen mit einer Kapazität von 36.500 Paletten-Stellplätzen verteilen. Ein im Jahre 2010 errichtetes vollautomatisches Hochregallager umfasst eine beeindruckende nutzbare Höhe von 25 Metern. Das Logistikcenter bietet 75 Mitarbeitenden eine moderne Arbeitsumgebung für Lagerung und Kommissionierung der Duravit-Produkte.

Bereiche und Wege mittels Videoüberwachung geschützt

Auf dem gesamten Gelände der DURAlog Duravit Logistik GmbH kommen insgesamt 23 Tag/Nacht-Kameras zum Einsatz und sorgen für den sicheren Gesamtüberblick. Zu den überwachten Bereichen zählen neben der LKW-Ladedocks auch Wartezonen, Flucht- und Rettungswege sowie die Ein-/Ausfahrtbereiche des Geländes. Ein wichtiges Augenmerk wird dabei auf den Schutz vor Diebstahl bzw. Vandalismus gelegt.

Securiton Deutschland hat gemeinsam mit dem Betreiber die Konzeption und Planung der Videoanlage durchgeführt. Bereits vorhandene Analogtechnik wurde mit modernen digitalen Videokomponenten erneuert. Die vorhandene Netzwerkstruktur konnte dafür genutzt werden, erforderliche Netzwerk-Switche wurden seitens des Betreibers bereitgestellt. Neu zum Einsatz kommen die von Securiton bereitgestellten erforderlichen Server und Tag/Nacht-Kameras.

Videosoftware der eigenen Technologiemarke IPS

Die Videomanagement-Software IPS VideoManager von Securiton Deutschland bildet das Herzstück der Videoanlage und steht für umfassende Visualisierung der Videodaten, einfache Bedienung und unterstützende Handhabung der Videoanlage. Ergänzend managed die Videosoftware Speicherung und bedarfsorientierte Sichtung von Videoaufzeichnung zur Nachvollziehbarkeit von Unregelmäßigkeiten. Dafür installierte Videoarbeitsplätze, sog. Clients, stehen sowohl im Produktions- bzw. Meisterbüro als auch im Versandbüro, in welchem auch die Anmeldung der einfahrenden LKWs erfolgt, bereit. Einen weiteren Service-Videoarbeitsplatz gibt es zudem im zentralen Serverraum.

Mittels der installierten Videolösung ist es den Mitarbeitenden der DURAlog Duravit Logistik GmbH möglich, den Überblick über das Gelände und alle wichtigen Bereiche zu behalten. Da sich auf dem Gelände viele LKWs bewegen, kann es u. a. auch vorkommen, dass Schäden beim Rangieren verursacht werden. Oder dass außerhalb der Betriebszeiten unberechtigte Zutrittsversuche auf das Gelände stattfinden. Die Ein-/Ausfahrtbereiche werden zudem mit speziellen Panoramakameras überwacht, die hierfür einen Erfassungswinkel von 180° und somit einen weiten Blick über das Geschehen bieten.

Sicherheit auf ganzer Linie

Als ganzheitlicher Systemanbieter für Sicherheitslösungen sorgt Securiton Deutschland auch für den anlagentechnischen Brandschutz am Logistikstützpunkt in Achern. Die Verwaltungsräume sowie die Büroräume in der Lagerhalle werden mit punktförmigen Mehrfachsensormeldern der SecuriStar-Reihe überwacht. Die Brandmelder mit zusätzlichem Wärmesensor sind in der Lage, auch Feuer ohne Rauchentwicklung zu erfassen. Die Warenbrücke, welche das Firmengebäude mit dem automatischen Hochregallager über eine Straße hinweg verbindet, wird ebenfalls mit solchen Meldern brandüberwacht. Sämtliche Ausgänge der Hallen sind zudem mit Handfeuermeldern zur manuellen Auslösung ausgestattet.

Als Herzstück der Brandmeldeanlage dienen zwei Zentralen (SecuriFire 3000 und SecuriFire 2000), die unter anderem für die Weitergabe der ankommenden Alarme an die ortsansässige Feuerwehr zuständig sind. Für die Einsatzkräfte ist vor Ort eine Erstinformationsstelle eingerichtet. Im Brandfall erfolgt außerdem eine optische sowie akustische Alarmierung durch Sirenen und Blitzleuchten zur schnellen Evakuierung. Gemäß dem „Alles aus einer Hand“-Prinzip kümmert sich Securiton auch um die vierteljährliche Wartung und Instandhaltung der Brandmeldeanlage.
 

Zurück zur Referenzübersicht

Kontaktieren Sie uns

E-Mail: info@securiton.de

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Telefon: +49 7841 6223-0

Unsere Standorte