Anlagensicherung

Technologie von Securiton im Hochsicherheitsbereich

Zutrittskontrolle und Sicherheitsmanagementsysteme

In Deutschland unterliegen Zutrittsberechtigungen zu Kernkraftwerken strengen Auflagen. Um für den Betrieb der Anlage dauerhaft ein Höchstmaß an Sicherheit zu bieten, kommen zuverlässige, bewährte und moderne Technologien zum Einsatz.

Den Zuschlag für die Realisierung eines Zutrittskontrollsystems hat Securiton dem intensiven Austausch mit dem Endkunden zu verdanken. Innerhalb der Konzeptphase wurden die vielen Funktionalitäten und Anwendungsmöglichkeiten des Systems auf die Zielanwendung hin diskutiert. Letztendlich konnte durch die Flexibilität und Einsatzorientierung des Werkzeugs eine optimale Lösung gestaltet werden.

Das gesamte Areal ist in ein Mehr-Zonen-Modell eingeteilt. Zwei übergeordnete Bereiche, der „äußere“ und der „innere Sicherungsbereich“, bilden dieses Modell ab. Jeder Bereich ist wiederum in mehrere Zonen, untereilt. Personen können sich in den Zonen, für die sie berechtigt sind, frei bewegen. Bei einem Zonenwechsel durch eine Tür, ein Drehkreuz oder eine Schleuse wird durch berührungsloses Vorhalten eines Ausweises am Ausweisleser eine Meldung erzeugt. Das Zutrittsbegehren wird an einen Freigabeplatz des Systems übermittelt. Gleichzeitig werden das zugehörige Live-Bild und das Archivbild des Ausweisinhabers zugeschaltet. Das System entscheidet aufgrund der hinterlegten Angaben über die Zutrittsberechtigung der Person. Portraitkameras übermitteln das Live-Bild der Person an eine Zentrale. Das Personal vergleicht das übermittelte Datenbankbild (Archivbild) mit dem Live-Bild und erteilt bei einem positiven Bildvergleich die manuelle Freigabe der Türe/ Schleuse. Über eine Historie-Funktion ist im Nachgang eine Rekonstruktion der Zutrittserteilung jederzeit möglich.

Auch das Alarmmanagementsystem und die Gefahrenmeldeanlage von Securiton überzeugten im Gesamtpaket die Entscheider seitens der E.ON Kernkraft GmbH. Beide Systeme sind erfolgreich im Einsatz.

Jedes Objekt hat unterschiedliche Anforderungen an ein Sicherheitskonzept. Wenn wir auch für Sie ein individuelles Konzept erarbeiten sollen, steht Ihnen Herr Thomas Hermes unter Telefon +49 7841 6223-0 oder per E-Mail unter evu@securiton.de gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen

Treten Sie mit uns in Kontakt Kontaktformular

Ihr regionaler Kontakt

Sprechen Sie gerne mit uns Standorte

Kontaktieren Sie uns

E-Mail: info@securiton.de

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Telefon: +49 7841 6223-0

Unsere Standorte