#

Blog

| Markus Strübel  | Blog
#Videoüberwachung  

Wie Sie mit intelligenter Videoüberwachung Zwischenfälle im Handumdrehen aufklären können [Video]

Für die Teilnehmer wieder einmal sehr aufschlussreich war die jüngste Securiton Websession. Sie zeigt, wie das Videosicherheitssystem den Anwender maßgeblich unterstützt, wenn es darum geht, Recherchen in aufgezeichneten Videodaten durchzuführen, um Geschehnisse schnell und gezielt aufzudecken.

Zwischenfälle wie illegale Müllentsorgung, typische Parkplatzrempler an Fahrzeugen oder auch das Blockieren von freizuhaltenden Bereichen, Fluchtwegen oder Zufahrten treten vielerorts auf. Dann ist es wichtig, dass solche Situationen teils unmittelbar oder oft auch zeitversetzt im Nachgang mit Hilfe des Videosicherheitssystems aufgeklärt werden können. Auch Vandalismus-Vorfälle auf Betriebsarealen oder Privatgeländen lassen sich mittels aufgezeichnetem Videomaterial nachvollziehen und bestenfalls aufklären.

Doch so hilfreich eine Videoaufzeichnung auch ist – für eine Auswertung braucht es intelligente Unterstützung seitens der Videomanagement-Plattform, welche dem Anwender hilfreiche Funktionen für eine schnelle und automatisierte Recherche bietet. Der Vorteil ist eine immense Zeitersparnis: Bei zurückliegenden Zwischenfällen müssen dadurch die aufgezeichneten Videodaten zu Aufklärungszwecken nicht mühsam und mit großem Zeitaufwand gesichtet werden. Der Schlüssel dafür ist die intelligente Aufzeichnungssuche Smart Search: Mit nur wenigen Mausklicks legt der Systembediener einen entsprechenden Kamerabildausschnitt sowie den eingegrenzten Zeitraum fest. Und schon liefert der IPS VideoManager alle Ergebnisse, die an der entsprechenden Stelle eine Bewegung registriert haben.

Systemunterstützung erforderlich

Zurückliegende Vorfälle können mit dem Videosicherheitssystem ohne stundenlanges Sichten von Videodaten sehr komfortabel ermittelt und bewertet werden. Dabei wird auf Videodaten zugegriffen, die das System je nach individueller Definition aufgezeichnet und gespeichert hat. Beispielsweise liegt eine 24- bis 72-Stunden-Aufzeichnung vor, welche große Datenmengen liefert. Ohne Systemunterstützung bedeutet das für eine Aufklärung, dass der Anwender mit hohem Zeitaufwand die Videodaten sichten und unmittelbar situativ auch richtig deuten und beurteilen muss. Schlussendlich sind zwei Aufgaben gleichzeitig zu bewältigen, was erfahrungsgemäß mühsam und fehlerbehaftet sein kann. Oft ist je nach Organisation ergänzend festgelegt, dass eine weitere Person, beispielsweise vom Betriebsrat, für eine Recherche hinzuzuziehen ist. Was schlussendlich bedeutet, dass sogar zwei Personen in den zeitaufwändigen Recherche-Prozess eingebunden sind.

Effektive Aufklärung mit Smart Search

Die Smart Search-Funktion des IPS VideoManagers bietet dafür eine effektive Unterstützung. Stellen wir uns vor, dass z.B. eine Beschädigung an einem Fahrzeug auf dem Mitarbeiterparkplatz recherchiert werden muss. Die betroffene Person bemerkt nach Rückkehr einer dreitägigen Geschäftsreise einen Schaden am geparkten Privat-PKW und meldet diesen. Theoretisch wird nun erforderlich, dass das aufgezeichnete Videomaterial von drei Tagen gesichtet und bewertet werden muss! Und genau hier unterstützt IPS VideoManager maßgeblich: Nach Auswahl der zur Verfügung stehenden Kameras werden spezifische Bereiche im Kamerabild mittels einfachen Mausklicks definiert und für die Suche festgelegt. Ergänzend wird auch der in Frage kommende Zeitraum über eine einfache Auswahl im System eingestellt. Und schon kann die automatische Suche per Knopfdruck starten.

Smart Search übernimmt die Hauptaufgabe und liefert nach nur kurzer Zeit alle Vorkommnisse des ausgewählten Zeitfensters mit Bewegung im definierten Bildbereich der jeweiligen Kamera. Und diese vom System ermittelten Ergebnisse können dann effektiv in viel kürzerer Zeit gezielt gesichtet und zur Aufklärung des Zwischenfalls ausgewertet werden. Diese effiziente Suche von relevanten Aufzeichnungen überzeugt bereits viele Systemanwender in zahlreichen Videosicherheits-Installationen.

Sehen Sie sich nun die Aufzeichnung der Securiton Websession an, in der Christian Rentschler, Produktmanager Videosicherheit bei Securiton Deutschland, live in der Systemumgebung von IPS VideoManager aufzeigt, wie schnell und einfach die Recherche nach Vorkommnissen möglich ist. Sehr komfortabel und ohne stundenlanges Sichten von Videodaten. Film ab!

Zurück

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Kommentar schreiben

Um die Diskussionsqualität zu wahren, veröffentlichen wir nur Kommentare mit nachvollziehbarem Vor- und Nachnamen sowie authentischer E-Mail-Adresse. (Die E-Mail wird nicht angezeigt.) Die Daten werden gemäß den Datenschutzbestimmungen gespeichert.

Fordern Sie jetzt Ihr persönliches Beratungsgespräch an!

Kontaktieren Sie uns

E-Mail: info@securiton.de

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Telefon: +49 7841 6223-0

Unsere Standorte