IPS NextGen VideoAnalytics

Hochverfügbare Sicherheit: Intelligente Videoanalysen in einem Modul vereint

Mit der Technologiemarke IPS Intelligent Video Software ist Securiton Deutschland der Pionier in der Entwicklung und Anwendung von intelligenten Videoanalysen. 2021 erfolgt mit Software-Release 12 von IPS VideoManager ein großer Schritt in die neue Videoanalyse-Zukunft: IPS NextGen VideoAnalytics vereint verschiedene Videoanalysen in einem Software-Modul und lässt die Zeit der Einzelmodule zurück. Aus der Entwicklung geht eine neu gestaltete Software-Oberfläche hervor, die sich nach neuesten Erkenntnissen der Technologie, des Design und der Ergonomie am Grafikstandard Google Material Design orientiert.

Im Hinblick auf die Kombination verschiedener Algorithmen werden bei IPS NextGen VideoAnalytics in einem Kamerakanal – also in einem Kamerabild – verschiedene Szenarien abgebildet, parallel oder durch Regeln verknüpft. Für den Anwender steht dafür eine einfache Art und Weise der Regelerstellung bereit, welche keine Programmiererfahrung erfordert. Vielerlei Einsatzszenarien werden durch die Erzeugung einzelner grafischer Regeln abgedeckt. Der User ist dabei völlig frei in der Wahl der Anwendung.

IPS NextGen VideoAnalytics bietet eine hohe Flexibilität durch viele Kombinationsmöglichkeiten von Zonen, unterschiedlicher Analysen und Regeln. Beispielsweise kann eine Grundstücksgrenze in Bezug auf unbefugtes Eindringen überwacht werden und gleichzeitig erfolgt ein Alarm-Szenario, wenn Personen einen bestimmten Weg durch verschiedene Zonen gehen und somit unerlaubte Zonenübertritte stattfinden.

Neben dem Fokus der erhöhten Benutzerfreundlichkeit, unter welchem das neuen Bedienkonzept steht, besticht IPS NextGen VideoAnalytics durch den Einsatz von KI-Technologie mit einem sehr hohen Qualitätsstandard bei der Personendetektion. In gewohnter Weise detektieren und alarmieren alle Videoanlaysen in Echtzeit, sobald eine Gefahrensituation eintritt bzw. bereits in der Entstehungsphase.

IPS NextGen VideoAnalytics im Überblick:

  • Automatische Erzeugung von Alarmregeln durch flexible grafische Konfiguration von Zonen und Objekten

  • Mehrere unabhängige Regeln sind in einer Konfiguration möglich, Regeln können zudem verkettet werden

  • Alarmierung bei Eindringen oder Zonenübertritt

  • Echtzeit-Alarmierung aufgrund der definierten Regeln

  • Forensische Suche mittels gespeicherter Metadaten

  • Trainierte KI-Technologie zur Unterstützung der Störungsunterdrückung und der Personenerkennung

  • Bewegungs- und Aktivitätserkennung

  • Erkennen von Manipulationen an der Kamera (Blenden, Verdecken, Verdrehen)

  • Berücksichtigung von Objektgrößen und Perspektiven

  • Verfügbar in zwei Ausführungen: Standard und Professional

Downloads

Weitere Informationen

Treten Sie mit uns in Kontakt Kontaktformular

Ihr regionaler Kontakt

Sprechen Sie gerne mit uns Standorte

Kontaktieren Sie uns

E-Mail: info@securiton.de

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Telefon: +49 7841 6223-0

Unsere Standorte