« Newsletter »

Regelmäßig informieren wir über Aktuelles der Sicherheitsmarke Securiton: Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!

Securiton setzt neue Akzente in der Brandfrüherkennung

Ansaugrauchmelder mit hochdynamischer Sensor-Technologie

 

Ansaugrauchmelder von Securiton haben als zuverlässiges Frühwarnsystem schon Brandschäden in Millionenhöhe verhindert. Im Vergleich zu konventionellen punktförmigen Brandmeldern ermöglichen sie durch ihr weitverzweigtes unauffälliges Rohrnetz bereits bei kleinsten, kaum sichtbaren Rauchmengen eine interne Vorwarnung und das gezielte Eingreifen der Feuerwehr.

 

Basierend auf ihrem 40jährigen Know-how in der Entwicklung der Rauchansaugsysteme stellt die Securiton GmbH, 77855 Achern jetzt ihren bisher schnellsten und leistungsfähigsten Ansaugrauchmelder ASD 535 vor. Wesentliches Konstruktionsmerkmal ist der neu entwickelte Rauchsensor mit HD-Technologie. Die aerodynamisch optimierte, bedeutend vergrößerte Messkammer (LVSC) kombiniert maximale und skalierbare Empfindlichkeit mit optimaler Resistenz. Dies erhöht sowohl die Detektionssicherheit als auch die Lebensdauer des Melders.

 

Dank der verbesserten Ansaugleistung des Lüfters kann das nach der ab 01.07.2009 geltenden „Produktnorm Ansaugrauchmelder EN 54-20“ zugelassene System zwei lange Ansaugrohre aufnehmen. Durch präzise Einstellung der Leistung lässt sich außerdem der Energieverbrauch senken. Die bei dem Vorgänger-Modell oft als störend empfundene Geräuschentwicklung beträgt beim ASD 535 nur noch 32 dB A! Auch eine asymmetrische Installation der Ansaugleitung ist jetzt möglich.

Besonderes Augenmerk hat Securiton auf die Immunität des neuen Ansaugrauchmelders gegenüber Fehlalarmen gelegt. Seine Empfindlichkeit lässt sich genau an die spezifischen Verhältnisse im Überwachungsgebiet anpassen. Pro Ansaugleitung sind drei Voralarme und ein Hauptalarm programmierbar.